Startseite Dorf Kapelle Schützenhalle

Schützenhalle

Aktuelle Bilder:

Frontansicht der großen Festhalle:


Ansichten des Mehrzweckraumes, in dem bis zu 100 Leute Platz finden:


Blick auf den neu renovierten Anbau der großen Festhalle:



Die Geschichte der Schützenhalle:

Vor 1897 hatte die Bruderschaft nur ein Tanzzelt, später schaffte man noch ein Trinkzelt an. Durch die Flurbereinigung 1925/26 wurde ein Grundstück in der Ortslage ausgewiesen, dass von der Schützenbruderschaft käuflich erworben werden musste.

1928 wurde einstimmig der Beschluss zum Bau der Schützenhalle gefasst!

Regierungsbaurat Humpert (Soest) erstellte Zeichnungen und Bauberechnungen.

Bereits das Schützenfest am 10. Juni 1928 konnte in der neuen Schützenhalle gefeiert werden.


Bild von 1928
Bild von 1936

1932 wurde der Schützenplatz mit 14 gespendeten Kastanienbäumen bepflanzt.


1952 wurde an die Nordseite der Halle ein größerer massiver Raum angebaut. (Küche und Speiseraum waren bereits an der Südseite der Halle.)

1974 wurde ein neuer Speiseraum mit Küche angebaut.

Am rechten Bildrand zu sehen - Der Eingangsbereich mit den drei Stufen war damals noch offen...

Bild wird geladen.
Bild von 1989


Bild von 1936

... er wurde später mit einem Holz/Glas-Umbau versehen.

Der Speiseraum steht u.a. für Firmen- und Familienfeste, als Proberaum für den Spielmannszug, für Auftritte der Theaterluie und als Treffpunkt der Jugendgruppe zur Verfügung.

Durch variable Stellwände läßt sich seine Größe verändern.


In den folgenden Jahren wurden an der Schützenhalle zahlreiche bauliche Veränderungen vorgenommen. Z.B. wurde der Fußboden innerhalb der Tanzfläche erneuert und auf dem Vorplatz wurden wasserdurchlässige Steine verlegt.

Bild von 2016

2016 wurde der Vorplatz der Schützenhalle neu gestaltet. Die maroden Kastanien wurden durch eine Rotbuche und zwei Zierkirschen ersetzt.


2017 gab es sehr viele Baumaßnahmen an der Schützenhalle.
Wovon der Besucher nichts sehen kann ist die Dachsanierung/dämmung über dem Speiseraum. Was ihm aber ganz bestimmt ins Auge fallen dürfte ist der neu installierte Thekenüberbau in der großen Schützenhalle:

2017 wurden auch die Sanitäranlagen im Herrenbereich saniert. Realisiert wurde dieses Projekt über die "Croudfunding-Plattform"der Volksbank Hellweg. 161 Spender unterstützten dieses Projekt. Der Damenbereich wurde wenige Jahre zuvor neu gestaltet.

Ein Foto VOR der Sanierung: