Startseite


Freitag, 23. Juni 2017


(Foto: Kreis Soest)

Aus nah und fern trafen ca. 250 Vertreter der 26 teilnehmenden Orte in die Hewingser Schützenhalle ein. Dort warteten sie gespannt auf die Bekanntgabe der Platzierungen.

Doch zuvor wurden sie von einem Rahmenprogramm unterhalten. So spielte der Hewingser Spielmannszug und die Hinterhaus-Jazzband. Bunt kostümiert führten die Hewingser Kinder vor, was in ihrem Dorf alles geboten wird – über Schützenverein, Spielmannszug, Landwirtschaft und Gewerbe. Desweiteren gab es eine Gesprächsrunde mit dem Thema „Leben auf dem Land - zukunftsfähig in allen Lebensbereichen?". Moderiert wurde der Abend von Dr. Jürgen Wutschka (Leiter der Koordinierungsstelle Regionalentwicklung und zuständig für die Organisation des Kreiswettbewerbs).

Danach wurde es spannend. Es wurden die Ergebnisse der Bewertungskommission bekannt gegeben, die zwischen dem 22. Mai und 14. Juni die einzelnen Orte besuchte.

Zuerst wurden die Sonderpreise verliehen. Dann die Platzierungen: Als Hewingsen als letztes genannt wurde brach große Jubel aus! Geschafft! Erster Platz in der Bewertungsgruppe 1 (Dörfer bis 800 Einwohner)! Platz 2 erreichte Altenmellrich (Anröchte) / Platz 3 Schwefe (Welver). In der Bewertungsgruppe 2 (große Dörfer von 801 bis 3.000 Einwohner) siegte Störmede (Geseke) vor Allagen (Warstein) und Ehringhausen (Geseke).

Eine erfolgreiche Teilnahme am Kreiswettbewerb 2017 ist Voraussetzung für die Teilnahme am Landeswettbewerb 2018.